klar

Unser Auftrag

Das Vollzugskonzept der Justizvollzugsanstalt Sehnde beinhaltet alle Aspekte, die notwendig sind, um einen sicheren und wirkungsvollen Strafvollzug zu gewährleisten. Neben der sicheren Unterbringung gehört dazu auch eine möglichst erfolgreiche Wiedereingliederung der Gefangenen im beruflichen und persönlichen Bereich.

In der Justizvollzugsanstalt Sehnde sollen die Gefangenen gemäß § 2 des Strafvollzugsgesetzes befähigt werden, nach ihrer Entlassung ein straffreies Leben in sozialer Verantwortung zu führen. Die Justizvollzugsanstalt Sehnde unterstützt jeden Gefangenen dabei, seinepersönlichen Defizite auszugleichen und sich mit seinen Straftaten auseinanderzusetzen. Die Gefangenen erhalten die Chance, einen neuen Lebensweg einzuschlagen.


1. Grundsätze
Jeder Gefangene ist für sich und sein Handeln selbst verantwortlich.

Während der Haftzeit wird der Gefangene angehalten, sich gegebenenfalls mit der notwendigen Unterstützung sozial adäquat zu verhalten. Insofern bietet die Justizvollzugsanstalt Sehnde ein Lernfeld.

Darüber hinaus werden die Gefangenen aufgefordert, sich selbst sowie ihre zurückliegende und gegenwärtige Lebensführung kritisch zu hinterfragen, die Ursachen, die zur Begehung von Straftaten geführt haben, zu ergründen und sich zu bemühen, neue Vorsätze, Einstellungen und Strategien für ein Leben ohne Straftaten zu entwickeln.

Damit die Gefangenen eine solche Haltung für sich entwickeln können, stellen die Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Sehnde Lebensbedingungen und ein soziales Klima her, das von respektvollem Umgang geprägt ist.

Hierzu gehören u.a. eine menschenwürdige Unterbringung des Gefangenen, dessen physische und psychische Gesunderhaltung sowie Angebote für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Bei der Aufrechterhaltung förderungswürdiger sozialer Kontakte sowie einer strukturierten Entlassungsvorbereitung wird der Gefangene unterstützt.


2. Sicherheit
Das 15,4 ha große Grundstück der Justizvollzugsanstalt Sehnde ist geschlossen von einer 6,50 Meter hohen Mauer umgeben. Vom Innern der Anstalt umschließt ein elektronisch überwachter Zaun die bebauten Bereiche. Moderne Elektronik hilft bei der Überwachung sensibler Bereiche.

Die Sicherheit wird durch die sichere Unterbringung, durch Kontrollen der Personen, der Hafträume und aller anderen Räume, in denen sich Inhaftierte aufhalten sowie durch reglementierte Bewegungsabläufe und strukturierte Organisationsabläufe innerhalb der Anstalt gewährleistet.

Auftrag,Wappen,Gebäude,Anstalt,JVA,Sehnde,Hannover,Hildesheim

Justizvollzugsanstalt Sehnde, Eingang Hauptgebäude

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln