klar

JVA Sehnde, Abteilung Burgdorf

Peiner Weg 33, 31303 Burgdorf, Tel: 05136 807-0



Historie

Die Einrichtung wurde 1965 vom Stephansstift Hannover als Heim für die Unterbringung von Jugendlichen im Rahmen der Fürsorgeerziehung oder freiwilligen Erziehungshilfe erbaut und im Jahr 1986 vom Land Niedersachsen für die Nutzung als Justizvollzugsanstalt für den offenen Vollzug übernommen. Seit dem 01.01.2010 ist sie eine Abteilung des offenen Vollzuges der JVA Sehnde.

Zuständigkeit

Die Abteilung Burgdorf ist zuständig für den Vollzug von Freiheitsstrafen an männlichen erwachsenen Strafgefangenen mit • Freiheitsstrafen bei Erst- und Regelvollzug bis zu 4 Jahren • Ersatzfreiheitsstrafen • Ordnungs-, Sicherungs- und Zwangshaft. Im Wege der Progression werden Gefangene aus dem geschlossenen Vollzug zur Vorbereitung ihrer Entlassung aufgenommen.

Aufnahmeverfahren

Im Rahmen des Aufnahmeverfahrens wird die Eignung des Gefangenen für den offenen Vollzug geprüft. Diese setzt voraus, dass eine Flucht- oder Missbrauchsgefahr mit der erforderlichen Sicherheit ausgeschlossen werden kann und der Gefangene den besonderen Anforderungen des offenen Vollzuges genügt. Für die Dauer des Aufnahmeverfahrens verbleibt der Gefangene in der gesicherten Aufnahmeabteilung im Haus 1.

Garten  
Gartenanlage
Aufnahme  
Haus 1 - Aufnahmeabteilung
Haftraum  
Haftraum


Unterbringung

Die Abteilung Burgdorf verfügt über 134 Haftplätze; davon befinden sich 92 Haftplätze in den Unterkunftshäusern im offenen Bereich und 42 Haftplätze im gesicherten Bereich der Aufnahmeabteilung im Haus 1. Im offenen Bereich sind die Gefangenen grundsätzlich in Einzelhafträumen, in der Aufnahmeabteilung auch in Doppelhafträumen untergebracht.


Aufgaben

Vollzugsziele Unsere Aufgaben ergeben sich aus den Bestimmungen des niedersächsischen Justizvollzugsgesetzes: „Im Vollzug der Freiheitsstrafe sollen die Gefangenen fähig werden, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen. Zugleich dient der Vollzug der Freiheitsstrafe dem Schutz der Allgemeinheit vor weiteren Straftaten.“ Für die Betreuung und Behandlung der Gefangenen werden neben den speziell ausgebildeten Vollzugs- und Verwaltungsbediensteten psychologische, sozialpädagogische und medizinische Fachkräfte eingesetzt. Diese bieten Hilfestellung bei der Therapievermittlung im Bereich der Drogen- und Alkoholproblematik oder im Bereich der Spielsucht an, vermitteln im Bereich der Schuldnerberatung und führen verhaltensändernde Einzel- und Gruppenbehandlungsmaßnahmen durch, die auf die Bedürfnisse der Gefangenen abgestellt sind.



Arbeit

In Produktionsbetrieben, im Lager- und Logistikbereich des JVA-Shops, in der Bau- und Hofkolonne sowie in verschiedenen Dienstleistungsbereichen der Abteilung können die Gefangenen ihrer gesetzlich normierten Arbeitspflicht nachkommen. Im sog. Freigang können geeignete Gefangene im Wege der freien Beschäftigung eine tariflich geregelte Arbeit außerhalb des Vollzuges annehmen oder an schulischen oder beruflichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen.

Freizeit

Die Abteilung Burgdorf verfügt über eine Sporthalle und ein großes Sportgelände, welche von den Gefangenen unter Anleitung der als Sportübungsleiter/-in ausgebildeten Bediensteten genutzt werden können. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Bücherei zu nutzen oder Angebote im Basteln oder Werken anzunehmen. Darüber hinaus können die nach Prüfung der der Gewährung von Vollzugslockerungen zur Verfügung gestellten Ausgangsstunden verwendet werden, um Freizeitangebote in der nahegelegenen Stadt Burgdorf zu nutzen (z. B. Schwimmbad, Fitnessstudio). In den einzelnen Unterkunftshäusern sind Küchen eingerichtet, die z. B. für das gemeinsame Kochen mit Mitgefangenen zur Verfügung stehen.


In der Abteilung tätige Berufsgruppen:

- Verwaltungswirt/in (FH)

- Sozialpädagoge/Sozialpädagogin (BA/staatl. anerkannt)

- Psychologe/Psychologin - Justizvollzugsfachwirte/-fachwirtinnen

- Verwaltungsbeamte/-beamtinnen

- Tarifbeschäftigte in der Verwaltung und im technischen Dienst

Burgdorf
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln